Großprojekt − Multi-Kunden-Umgebung migrieren

Mit Superlativen soll man vorsichtig sein. Trotzdem: was die Experten von SPIRIT/21 hier geleistet haben, gehört in Europa zu den größten Storage-Infrastruktur-Projekten überhaupt.

Ausgangslage

Auch an zuverlässig arbeitenden Systemen nagt irgendwann der Zahn der Zeit. Unser Kunde, ein IT-Provider, verfügte über eine Storage-Infrastruktur mit einer Gesamtkapazität von über 750 TB und SAN-Switches mit mehr als 1000 Ports. Diese Infrastruktur sollte grundlegend modernisiert werden – zusammen mit der Migration von rund 500 Server-Clients.

Herausforderung

Alleine die technische Dimension des Projekts war eine Herausforderung. Die Kern-Rechenzentren sind in Frankfurt/Main und Rüsselsheim angesiedelt.

Die Migration sollte möglichst störungsfrei im laufenden Betrieb erfolgen.

Umsetzung

Die Durchführungsverantwortung für das gesamte Projekt lag bei den Spezialisten von SPIRIT/21 – nach einem klaren Migrationskonzept auf Basis detaillierter Analysen.

Die Client-Migrationen erfolgten „storage-basiert“, so dass die Endkunden des IT- Serviceproviders während der gesamten Umstellungsphase weiterarbeiten konnten.

Vorteile

Die veraltete Technik ist gegen modernste IT-Technologie ausgetauscht worden.

Der Kunde konnte durch die Migration eigene In-House-Hardware in seine Infrastruktur einbinden. Die Wartungskosten sind mit der neuen Technologie deutlich reduziert – unter anderem, weil der Flächenverbrauch der neuen Infrastruktur deutlich geringer ausfällt.

Der Kunde verfügt heute zudem über eine neue Desaster/Recovery-Lösung für geschäftskritische Kundenanwendungen.

© 2019 SPIRIT/21.
Alle Rechte vorbehalten.

Otto-Lilienthal-Strasse 36, 71034 Böblingen
T: +49 7031 714-9600, +41 44 829 21 58, F: +49 7031 714-9699

info@spirit21.com