05.09.2018 - Unternehmen

Was heißt Digitalisierung für SPIRIT/21?

Markus Sieber, seit September 2014 Vorsitzender der SPIRIT/21 Unternehmensgruppe, hat die Digitalisierung des IT-Mittelständlers in den letzten Jahren wesentlich mitgeprägt. Wie sich das Unternehmen auf den digitalen Wandel einstellt, erfahren Sie in diesem Kurzinterview.

Was bedeutet Digitalisierung für Sie, Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden?

Markus Sieber: "Bei der Digitalisierung handelt es sich in erster Linie um eine technische Revolution. Ob im privatem Haushalt, in der Freizeit oder in den Unternehmen überall verändern sich die Produkte durch eine Art höhere Intelligenz. Die damit verbundene Vernetzung und Informationsbereitstellung wirkt sich deutlich auf unser tägliches Leben und ganz besonders auf die Geschäftsprozesse der Industrie aus. Neue Technologien und Wissensgebiete stellen unsere Belegschaft und natürlich unsere Kunden vor spannende Themen und neue Projekte. Mir macht es sehr viel Spaß, diese Art der technischen Veränderung mit meiner Mannschaft in der täglichen Arbeit zu verstehen und in herausfordernden Kundenprojekten erfolgreich umzusetzen."

Verändert der digitale Wandel das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens?

Markus Sieber: "Absolut. Dies zeigt sich deutlich in der Weiterentwicklung unseres Portfolios. Wir sind heute in Themen wie Cloud Brokerage und Managed Services unterwegs oder entwickeln Software zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Auch die SAP Landschaften unserer Kunden ändern sich damit dramatisch. S/4HANA Projektierungen sind absolut im Trend. Wir stehen damit nicht alleine, aber durch unsere schlanke Aufstellung können wir uns mit hoher Geschwindigkeit auf die sich verändernden Anforderungen unserer Kunden einstellen." 

Digitale Kompetenzen sind gerade im Mittelstand ein entscheidender Wettbewerbsfaktor.

Markus Sieber: "Richtig, für die Differenzierung im Wettbewerb sind heute digitale Kompetenzen ganz entscheidend. Dies kann ich aus den Gesprächen mit unseren Kunden definitiv bestätigen."

Wie gelingt es Ihrem Unternehmen, das dafür benötigte Know-how aufzubauen?

Markus Sieber: "Wir konzentrieren uns hier auf zwei wesentliche Komponenten, die aus meiner Sicht nicht zu trennen sind: die rein technische Ausbildung unserer Belegschaft und die kulturelle Entwicklung des Unternehmens. Wir investieren in beide Elemente. Zum einen fokussieren wir uns auf entsprechende technische Schulungsmaßnahmen und die damit verbundene Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und zum anderen auf ein exklusives Change-Programm, über das wir unsere Belegschaft direkt in die Entwicklung unseres Portfolios und in unser Wertesystem integrieren. Wir haben dazu eine moderne „virtuelle“ Organisationsstruktur etabliert, die es uns erlaubt, anhand von vier sogenannten Workstreams - Kunde, Prozesse, Mensch und Geschäftsmodell - den Wissensaufbau im Unternehmen zu strukturieren und zu steuern."

Herr Sieber, vielen Dank für das Gespräch.
Markus Sieber

Markus Sieber

CEO SPIRIT/21 - msieber@spirit21.com

© 2018 SPIRIT/21.
Alle Rechte vorbehalten.

Otto-Lilienthal-Strasse 36, 71034 Böblingen
T: +49 7031 714-9600, +41 44 829 21 58, F: +49 7031 714-9699

info@spirit21.com